25. September 2016

Ohrthermometer Test – Schnell und einfach Fieber messen

OhrthermometerMit einem Ohrthermometer wird auf schnelle Art und Weise die Körpertemperatur bei Babys, Kleinkindern, Kindern und Erwachsenen gemessen. Ein Ohrthermometer dient in erster Linie der Feststellung, ob eine erhöhte Temperatur oder gar Fieber besteht. Bei einem Ohrthermometer kann man zwischen Grad Celsius und Grad Fahrenheit auswählen. Sehr beliebt sind Ohrthermometer mit Infrarottechnik.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Ohrthermometer für 2016

Welche Arten von Thermometern gibt es?

Kontakt-Thermometer:

Bei einem Kontakt-Thermometer handelt es sich um ein digitales Fieberthermometer, welches die Körpertemperatur mithilfe eines Sensors, welcher sich entsprechend der Wärme verändert, erfasst. Die Wärmeveränderung wird dem Nutzer über das digitale Display angezeigt. Damit die Körpertemperatur gemessen werden kann, muss das Thermometer in Kontakt mit der Haut kommen.

Ein großer Vorteil dieser elektronischen, bzw. digitalen Kontakt-Thermometer ist, dass sie sowohl preisgünstig als auch sehr handlich sind. Nachteilig zu bewerten ist, dass die Messung der Körpertemperatur sehr lange dauern kann. Vor allem das Fiebermessen bei einem Baby oder Kleinkind kann sich mit einem Kontakt-Thermometer recht schwierig gestalten. Besser geeignet ist die Verwendung eines Ohr-Thermometers.

Mann mit OhrthermometerInfrarot-Thermometer:

Bei einem Infrarot-Thermometer wird die Körpertemperatur gemessen, ohne das direkter Hautkontakt notwendig ist, da man nicht so weit in Körperöffnungen eindringen muss. Durch die integrierte Infrarot-Technik messen Ohrthermometer die Energie, die von dem Trommelfell im Ohr oder der Schläfe sowie dem umliegenden Hautgewebe ausgestrahlt wird. Das Stirn- und Ohrthermometer mit Infrarottechnik wandelt die zuvor gemessene Energie in Temperaturwerte um. Die Umwandlung dauert nur einige wenige Sekunden.

Die Temperaturwerte werden dann auf dem integrierten LCD-Display angezeigt. Ein großer Vorteil von Ohrthermometern mit Infrarottechnik ist, dass man mit diesen Geräten die Körpertemperatur sowohl im Ohr als auch an der Stirn messen kann. Darüber hinaus ist vorteilhaft, dass die Temperaturmessung mit dem Fieberthermometer fürs Ohr sehr einfach und im Handumdrehen vonstattengeht.

Welche Vorteile und Nachteile gibt es bei Ohrthermometern?

Vorteile Ohrthermometer:

Ein großer Vorteil eines Ohrthermometers ist seine extrem einfache Funktionsweise. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Infrarottechnik direkt im Ohr, also genauer gesagt am Trommelfell, gemessen. Vorteilig ist hierbei vor allem, dass das Messen der Körpertemperatur in der Regel nur einige wenige Sekunden dauert. Diese Art von Fieberthermometer ist daher insbesondere bei Babys und Kleinkindern sehr gut anzuwenden.

Des Weiteren ist das Temperaturmessen sehr hygienisch, da man ohne Körperkontakt Messergebnisse erzielen kann. Viele Hersteller bieten ihre Ohr Fieberthermometer Modelle zusätzlich mit Messkappen zum Aufstecken an, was sich vor allem bewährt, wenn man das Thermometer nicht nur im familiären Kreis verwenden möchte.

Nachteile Ohrthermometer:

Ohrthermometer haben allerdings auch einige Nachteile zu verzeichnen. Im Vergleich zu Kontakt-Thermometern ergeben sich zum Teil recht ungenaue Messergebnisse, wobei man dazusagen muss, dass die Ungenauigkeit der Temperaturwerte oftmals durch eine falsche Positionierungsweise hervorgerufen wird. In diesem Fall sollte man sich die im Lieferumfang inbegriffene Bedienungsanleitung sehr genau durchlesen.

Viele Hersteller bieten jedoch schon eine Positionierungshilfe an. Wichtig zu wissen ist, dass der Sensor vom Thermometer direkt auf das Trommelfell gerichtet werden muss. Aus diesem Grund sollte bei der Auswahl eines Ohrthermometers darauf geachtet werden, dass das Modell über eine interne Funktion verfügt, die ein Signalgeräusch aussendet, sobald das Ohrthermometer falsch positioniert ist.

Ungenaue Messergebnisse können auch die Folge von ungeduldigen Babys und Kleinkindern sein, die sich beim Temperaturmessen stark bewegen. Des Weiteren empfinden viele Käufer den Preis eines Ohrthermometers mit Infrarottechnik sehr hoch. Preislich betrachtet muss man circa mit dem doppelten Kaufbetrag eines herkömmlichen Digitalthermometers rechnen.

Baby Fieber messenFazit:

Wenn das Ohrthermometer mit einem Alarmsignal versehen ist, welches ausgesendet wird, wenn das Gerät falsch positioniert ist und das Thermometer über eine hochwertige Verarbeitungsqualität verfügt, dann handelt es sich um eine sehr gute Alternative zu einem herkömmlichen Thermometer.

Was sollte man beim Kauf eines Ohrthermometers unbedingt beachten?

Ein elektronisches Fieberthermometer liefert bei Verdacht auf erhöhte Körpertemperatur sowohl schnelle als auch präzise Messergebnisse. Insbesondere bei Babys und Kleinkindern ist es wichtig, dass genaue Werte gewährleistet werden. Beim Kauf eines Ohrthermometers sollte man nicht nur darauf achten, dass das Fieberthermometer robust verarbeitet ist, denn insbesondere die Handhabung, die Messgenauigkeit sowie die Messdauer, der Messwertspeicher und die integrierten Funktionen sind wichtige Kaufkriterien. Auch die Stromversorgung sollte bei der Auswahl als Kriterium an oberster Stelle stehen.

Handhabung eines Ohrthermometers:

Die Handhabung eines Ohrthermometers sollte einfach und nach Möglichkeit intuitiv ausfallen. Empfehlenswert ist es ein Modell zu wählen, welches über eine ergonomische Formgebung verfügt, leicht vom Gewicht her ist und kompakte Abmessungen besitzt.

Genauigkeit beim Messen mit einem Ohrthermometer:

Damit exakte Messergebnisse im Umgang mit dem Gerät erzielt werden können, ist es wichtig, dass das Ohrthermometer benutzerfreundlich gehandhabt werden kann. In diesem Bezug ist es wichtig, die richtige Position im Trommelfell zu finden. Eine sehr hohe Messgenauigkeit kann bei richtiger Positionierung des Geräts erzielt werden, weil das Trommelfell an die gleiche Blutversorgung gekoppelt ist, wie der Temperatur-Kontrollbereich des Gehirns.

Mutter mit BabyDauer der Messungen bei einem Ohrthermometer:

Ein sehr großer Vorteil von Thermometern mit Infrarottechnik ist, dass die Messungen schnell durchgeführt werden können. Je nach Modell kann man innerhalb von 1 Sekunde bis maximal 5 Sekunden ein eindeutiges Ergebnis erhalten, während man bei einigen digitalen Fieberthermometern manchmal 30 Sekunden oder 60 Sekunden warten  muss. Die kurze Messdauer ist einer der größten Vorteile bei einem Ohrthermometer.

Speicher der Messwerte bei einem Ohrthermometer:

Wenn das Ohrthermometer mit einem Messwertspeicher ausgestattet ist, können mehrere Messwerte gespeichert werden. Dank dieser Funktion kann der Fieberverlauf genau überblickt werden. Falls die Temperatur nicht sinken sollte, können die Messwerte dem behandelten Arzt gezeigt werden.

Stromversorgung bei einem Ohrthermometer:

Eher seltener anzutreffen, aber dennoch auf dem heutigen Produktmarkt vorzufinden, sind Ohrthermometer, deren Batterien nicht ausgewechselt werden können. Beim Kauf sollte man sich also genau erkundigen, welcher Batterietyp benötigt wird und wie teuer die Batterien zum Nachkaufen ungefähr sind. Vorteilhaft ist es, wenn sich die passenden Batterien bereits im Lieferumfang befinden.

Integrierte Funktionen:

Viele innovativ designte Ohrthermometer sind mit einer Datums- und Uhrzeitfunktion ausgestattet. Das integrierte Display ist bei vielen Thermometern entweder rot oder grün leuchtend, je nach erhöhtem oder normalem Temperaturbereich. Der Signalton, welcher ausgesendet wird, wenn die Messung beendet ist, ist eher leiser als bei digitalen Kontakt-Thermometern.

Auf dem Markt gibt es außerdem Thermometer, die altersabhängige Einstellungen bieten. Das Ohrthermometer kann also vor der Temperaturmessung individuell eingestellt werden.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Ohrthermometer für 2016